die Umgebung

Das wilde und zugleich besinnliche Epirus ist ein echter Geheimtipp unter Griechenland­ Fans. Das ionische Meer mit seinen, zum Teil noch unberührten Buchten und Stränden auf der einen Seite und die gewaltigen Berge des Pindos­ Gebirges auf der anderen, machen den Epirus zu einer unvergesslichen Erfahrung. Vom Massentourismus größtenteils verschont, lädt er zum Verweilen, Entspannen, Entdecken und Erforschen ein.

Unser Zentrum ist das Dorf Perdika in Thesprotia ca. 4 km von Phoenix Arillas entfernt. Hier vereint sich das noch traditionelle Leben der Griechen mit den Annehmlichkeiten des Tourismus. Auf dem Berg gelegen bietet es einen beeindrucken Rundblick über die grün bewachsenen Hügel und Täler bis hin zu den ionischen Inseln Korfu, Paxi und Anti­-Paxi. Die „Hausstrände“ Karavostasi, Arillas und Sofas – um nur ein paar wenige zu nennen – sind gut zu erreichen und bieten einsame Flecken und gemütliche Strandtavernen.

Screenshot 2018-06-19 at 17.52.01

Das Leben findet aber auf der Platia statt, dem Marktplatz des Dorfes. Hier treffen sich Jung und Alt zum allabendlichen Plausch und Spiel, einem griechischen Kaffee, oder selbstgebrandten Tsipouro und der guten griechischen Küche.

Perdika verfügt über eine komplette Infrastruktur. Sie finden einen Arzt mit deutschprechender Sprechstundenhilfe, eine Apotheke und mehrere Supermärkte.

Wir möchten Sie einladen, sich mit allen Sinnen auf diese Erfahrungen einzulassen. Ganz im Sinne von „empeiria Phoenix – Arillas“ (Gute Erfahrungen in Phoenix-Arillas).

Nach Parga sind es ca. 20 km und nach Sivota ca 20 km

beliebte Ausflugsziele: Parga, die Quellen des Acheron, Vrachonas